Android Code Generator für SQLite and DataProvider Schnittstellen

System Design

Durch Nutzung der Java Source-Level Annotationen integriert sich das Tool ohne Seiteneffekte in existierende Architekturen. Die Annotationen werden genutzt um das Modell oder einen Teil dessen und der Schnittstellendefinitionen in Android Quelltext umzuwandeln.
Dabei werden zeitgemäße DataProvider-Implementierungen und SQLite Peer-Klassen für die Datenbank erstellt. Der Ansatz spart eine Menge Zeit um Android Mobilgeräte in bestehende Infrastrukturen einzubinden ohne dabei auf effiziente und resourcenschonende Programmierung verzichten zu müssen.

Client/Server Modelle

Bestehende (JSR-338) JPA Umgebungen können gut erweitert werden um Teile der Datenstrukturen auch in mobilem Code zu nutzen. Die Quelltexte bleiben durch die Deklaration der für den Export relevanten Datenfelder am Code der Serverseite natürlicherweise synchron.

Modellgetriebene Anwendungen

Das Framework kann selbstverständlich auch in ausschließlich mobilen Projekten genutzt werden. Es erzeugt den erforderlichen „Boiler-plate Code“ mit der Persistenzschicht für SQLite Datenbanken, sowie implementiertem DataProvider mit ausformulierten create, read, update und delete Operationen.
Ausserdem wird die Parcelable API unterstützt, und damit die Entwicklung von Services und per AIDL definierten Schnittstellen  mit nicht-trivialen Datenstrukturen.